Incibit Blog

Neue App alle 2 Wochen: So funktioniert moderne App-Entwicklung

Alle 2 Wochen machen wir ein Sprint Meeting mit unseren Kunden. Aber was ist das eigentlich und wozu braucht man das?

Viele stellen sich Softwareentwicklung folgendermaßen vor: ich beauftrage einen Dienstleister, erkläre kurz was ich haben möchte, dieser arbeitet dann monatelang daran und zum Schluss bekomme ich das fertige Ergebnis. Wenn man ein bisschen darüber nachdenkt, wird jedoch schnell klar, dass diese Vorgehensweise nicht funktionieren kann. Nicht nur, dass es praktisch unmöglich ist im Voraus alle Anforderungen an ein Softwareprodukt im Detail zu beschreiben. Dazu kommt auch noch, dass sich Anforderungen an ein Softwareprojekt laut Studien aufgrund neuer Erkenntnisse monatlich um 1,5 % ändern.

Aus den oben genannten Gründen arbeiten wir in sogenannten „Sprints“ im zwei Wochen Rhythmus. Das bedeutet wir liefern alle zwei Wochen ein Zwischenergebnis das der Kunde anschauen und zu dem er uns Feedback geben kann. Daraufhin wird dann der nächste Sprint unter Berücksichtigung aller neu gewonnen Erkenntnisse geplant. Zusätzlich werden mögliche extra Todos erfasst und der generelle Projektfortschritt im Auge behalten. So können wir jederzeit flexibel auf Änderungen reagieren und andererseits auch sicherstellen, dass wir dass richtige entwickeln anstatt am Kundenwunsch vorbei.

Du möchtest mehr über unsere moderne Arbeitsweise bei App-Projekten erfahren? Kontaktiere uns einfach für ein Kennenlerngespräch 🙂

Ich entwickle Apps, bereits seit 2010 und konnte damit schon den ein oder anderen Preis gewinnen. Ich liebe es aktiv an der Gestaltung der Zukunft mitzuwirken und für ständige Weiterentwicklung zu sorgen.
Dominik Gross

Dominik Gross

Geschäftsführer Incibit GmbH
+43 316 23 77 66 – 1

Über den Autor

Share on linkedin
LinkedIn